Aktuelle Termine und Veranstaltungen

                          

Hiermit laden wir alle Helferinnen und Helfer des Fördervereins Freibad Schelklingen zu unserem diesjährigen Helferfest ein:

            Am Freitag, 10.08.2018, 19:00 Uhr, im Freibad Schelklingen

Es sind alle ganz herzlich eingeladen, die uns bei den Arbeitseinsätzen zur Eröffnung des Freibades, bei unserem Sommerfest und bei der Pflege während der Saison geholfen haben. Dies soll ein kleines Dankeschön für Eure Unterstützung sein! Für Speis und Trank ist gesorgt. Das Abschlussfest wird wie im letzten Jahr von Herrn Apotheker Kurt-Jürgen Rauch spendiert, Kurt, vielen Dank dafür.

Bitte tragt Euch in der beim Bademeister ausliegende Liste ein, damit wir besser planen können, bzw. ruft mich an und gebt Bescheid: Helmut Richter, Tel: 0176 96721200

Wir freuen uns auf Euer Kommen und auf einen schönen, fröhlichen Abend zusammen.

Ihr Förderverein Freibad Schelklingen



======================================================================================================
Liebe Mitglieder, wir haben eine Bitte: Denken Sie daran, uns Adress-, Namens-, und Kontoverbindungsänderungen mitzuteilen, entweder per Mail, schriftlich oder
telefonisch an:
Helmut Richter, Spitalgasse 7, 89601 Schelklingen
EMail: helmut.renate@arcor.de, Telefon: 07394/5299909

Spendenkonto: Sparkasse Ulm, Zweigstelle Schelklingen, Konto: 2145774. BLZ: 63050000

==================================================================================================================================
 

Schwimmen als Gesundheitssport !!!

Wussten Sie schon, dass Schwimmen der Gesundheitssport Nr. 1 ist?

Schwimmen stärkt das Herz-Kreislauf-System, fördert den Stoffwechsel, kräftigt die Atemmuskulatur und trägt zur besseren Beweglichkeit bei.

Schwimmen unter freiem Himmel erhöht die Energie und die Lebensfreude. Es gibt kaum etwas befreienderes, als sich im kühlen Wasser durch die Sonnenstrahlen zu bewegen, und dabei die Vögel zwitschern zu hören.

 Schwimmen ist auch im Alter der beste Ausdauersport, die Verletzungsgefahr ist sehr gering.

Originalzitat Dr. Frick: „Die regelmäßigen Schwimmer sehe ich in meiner Praxis fast nie.“

Schwimmen ist ideal als Rehatraining nach Verletzungen  und die einzige wohltuende Bewegungsart für Übergewichtige und Menschen mit Gelenkproblemen.

Schwimmen kann man Brust- oder Rücken, kraulen oder Delphin.( für die ganz sportlichen.)

Als neue Sportart ist Aquajogging dazu gekommen, wo man , ohne den Boden zu berühren, mit Hilfe eines Jogginggürtels, der einen über Wasser hält, im Wasser läuft.

Als Ausdauertraining reicht es aus, wenn Sie 2-3mal pro Woche etwa 30 min. schwimmen, bzw. joggen.

Joggen kann man auch in kleinen Gruppen, da man sich prima unterhalten kann, wenn man sich eingewöhnt hat. Der Förderverein hat Jogginggürtel angeschafft, die beim Bademeister ausgeliehen werden können.

Liebe Schelklinger, Schmiechener, Hausener, Justinger, Ingstetter, Hüttener, Gundershofener und Sondernacher:

 Sie haben ein Freibad, also tauschen Sie Ihre Pantoffeln gegen die Badelatschen und nutzen Sie es. Bilden Sie Fahrgemeinschaften, besuchen Sie gemeinsam die Aquagym,  bringen Sie Verwandte und Freunde mit.

 

Kinder und Schwimmen

Wussten Sie schon, dass 70 % aller Drittklässler nicht richtig schwimmen können?

Diese erschreckende Zahl war am Ostersonntag in den Nachrichten.

Das Freizeitverhalten hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Fernsehen kann man rund um die Uhr, viele Kinder und Jugendliche verbringen immer mehr Zeit mit Video- und Computerspielen, statt mit anderen Kindern an der frischen Luft zu toben und aus Bequemlichkeit werden immer mehr Fast Food-Hamburger und Fertiggerichte gegessen.

Bewegungsmangel und falsche Ernährung führen zu Übergewicht und machen aus Kindern Sporthasser.

Sie als Eltern können dem entgegen wirken. Wann waren Sie das letzte Mal mit der ganzen Familie schwimmen?

Probieren Sie es aus, Sie werden den Tag genießen und abends alle gut schlafen.

Schwimmen kann lebensnotwendig sein, und wenn Ihre Kinder gut schwimmen können, sind Sie eine große Sorge los.

Können Sie Ihren Urlaub an Seen oder am Meer entspannt genießen, wenn Sie permanent auf Ihre Kinder aufpassen müssen, weil die nicht schwimmen können?

Warum machen denn immer mehr Schwimmbäder zu?

Jedes Schwimmbad ist ein Zuschussbetrieb, aber wenn es nicht genügend genutzt wird, ist der Erhalt sinnlos.

Und in den neuen, aber sehr teuren, Freizeitbädern kann man sich die Zeit ganz wunderbar auch ohne Schwimmen vertreiben.

Aber warum ist schwimmen gerade für Kinder so wichtig?

Schwimmen ist besonders kindgerecht, weil auch langfristig keine Spätfolgen zu befürchten sind.

Schwimmen fördert die Gesamtmotorik, es begünstigt einen gleichmäßigen Muskelaufbau, schont die Gelenke und fördert das soziale Verhalten.

Wissenschaftliche Studien haben außerdem einen engen Zusammenhang zwischen frühen Schwimmerfahrungen und späterer Entwicklung von Konzentrationsfähigkeit und Selbständigkeit  festgestellt.

Wann sollte man mit den Kindern beginnen?

Empfohlen wird:

ab 3 Jahren: spielerisch an das Wasser gewöhnen, Bewegungserfahrungen vermitteln und eventuelle Ängste abbauen.

Ab 5 Jahren können Kinder schwimmen lernen, am besten mit Bademeister und in kleinen Gruppen.

Erstes Erfolgserlebnis ist dann das Seepferdchen, dem, im Abstand von jeweils einem Jahr, die weiteren Abzeichen folgen sollten.

Und kaufen Sie sich am besten eine Familienkarte, denn so können Sie selbst bestimmen, wie günstig Ihre neue Freizeitbeschäftigung wird.

Und funktionelle Badebekleidung ist alles, was Sie für diesen wundervollen Sport brauchen.

Und worauf warten Sie noch?